Anwaltliches Berufsrecht

Erfüllen Sie rechtzeitig die Vorgaben des neuen § 43f BRAO!

Ab dem 01.08.2022 müssen Rechtsanwälte spätestens zum Ende des ersten Jahres nach Zulassung Kenntnisse im Berufsrecht nachweisen. Grundlage dafür ist die Neufassung des § 43f BRAO, die mit der großen BRAO-Reform zu diesem Termin in Kraft tritt.

Die Fortbildungspflicht beträgt mindestens zehn Zeitstunden und gilt nicht nur für „Junganwälte“, sondern auch für Syndikusanwälte und solche Berufsträger, die aus einem anderen Beruf in die Anwaltschaft wechseln.

In dieser Webinar-Reihe werden Ihnen alle wesentlichen Berufspflichten zur Organisation der Anwaltschaft und der Kanzlei als Ort der Berufsausübung, die anwaltlichen Grundpflichten an sich sowie Berufsaufsicht und internationale Bezüge vermittelt.

Innerhalb einer Woche erfüllen Sie an 5 Abenden die Vorgaben des § 43f BRAO in kompakten, jeweils 2-stündigen Online-Seminaren. Bequem von zu Hause aus und rechtzeitig vor Ihrer Zulassung!

Fachliche Leitung

Dr. Maximilian Ott | Rechtsanwalt und Richter am Anwaltsgericht

Kursinformationen

Kursorte und Termine

Auch im Jahr 2023 wird der Kurs wieder angeboten. Sobald die Termine feststehen, werden sie an dieser Stelle bekanntgegeben.

 

Inhalte

Einführung

  • Kurze Einführung in die (historische) Entwicklung des Berufsrechts
  • Grundlagen des anwaltlichen Berufsrechts (BRAO, BORA)
     

Organisation der Selbstverwaltung

  • Rechtsanwaltskammer
  • Bundesrechtsanwaltskammer
  • Satzungsversammlung
  • Schlichtungsstelle
     

Rechtsanwalt & Kanzlei

  • Der Rechtsanwalt
  • Zulassung zur Anwaltschaft
  • Verlust der Zulassung
  • Kanzlei
  • Angestellte Anwälte und Syndikusrechtsanwälte
  • Berufshaftpflichtversicherung
  • Vergütung
  • Zeugnisverweigerungsrecht / Beschlagnahmeverbot
  • Berufliche Zusammenarbeit
  • Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA)
     

Anwaltliche Berufspflichten

  • Anwaltliche Berufspflichten
  • Strafrechtliche Sonderdelikte
     

Berufsaufsicht & Anwaltsgerichtsbarkeit

  • Kammerinterne Sanktionen
  • Anwaltsgerichtsbarkeit
     

Internationales Berufsrecht

  • Dienstleistung im Ausland
  • Niederlassung im Ausland
  • Verbindung mit ausländischen Rechtsanwälten

 

Sollte die BRAK Vorgaben zum Inhalt der Fortbildungen für den § 43f BRAO aufstellen, werden wir das Programm natürlich dementsprechend anpassen.

Teilnahmegebühr

€ 349,–

(zzgl. USt.) inkl. Arbeitsunterlagen in elektronischer Form

Teilnehmerkreis
  • Rechtsanwälte im ersten Jahr der Zulassung
  • Volljuristen die in einem anderen Beruf tätig sind und den Wechsel in die Anwaltschaft anstreben
  • Syndikusanwälte
  • Assessoren
  • Referendare
Fortbildungsnachweis

Alle Teilnehmer erhalten nach den 5 Online-Seminaren einen Fortbildungsnachweis gemäß § 43f BRAO auf dem Gebiet des Berufsrechts.

Dozent
Technische Voraussetzungen zur Teilnahme an den Online-Seminaren

Was ist technisch notwendig, um am der Fortbildung teilzunehmen?

Zur Durchführung unserer Online-Seminare nutzen wir die Software „GoToWebinar“, welche sich in den letzten Jahren zu einer Standardanwendung in diesem Bereich entwickelt hat.
 

Die Anwendung funktioniert auf jedem handelsüblichen PC, Laptop oder Mac. Darüber hinaus können Sie auch mit ihrem Tablet oder Smartphone an dem Webinar teilnehmen. Bitte installieren Sie dafür vorher die entsprechenden Apps aus dem Apple Appstore bzw. dem Google Play Store.
 

Über den Audio-Ausgang sowie das (mittlerweile standardmäßig verbaute) interne Mikrofon können Sie mit dem Dozenten interagieren und ihre Fragen stellen. Für eine bessere Sprachqualität empfehlen wir allerdings ein Headset.
 

Nach ihrer Anmeldung zum gewählten Online-Seminar erhalten Sie eine E-Mail mit einem persönlichen Link zum virtuellen Seminarraum. Klicken Sie diesen Link einfach 5-10 Minuten vor dem Beginn des Webinars an und folgen Sie den nächsten zwei Schritten. Fertig!

FAQ

Die Antworten auf die uns am häufigsten gestellten Fragen haben wir hier für Sie zusammengetragen. Frequently asked Questions