Online-Seminare

inkl. Fortbildungsnachweis nach § 15 FAO!

Bilden Sie sich auch am heimischen Schreibtisch fort - ganz ohne Reisekosten oder -strapazen!

Online-Seminare erlauben es uns, Ihnen topaktuelle Themen schnellstmöglich anbieten zu können. So sind Sie immer auf dem Laufenden und können Ihre Mandaten immer bestmöglich beraten. Wie auch bei unseren Präsenzveranstaltungen werden Ihnen die Inhalte durch unseren renommierte und anerkannte Experten des jeweiligen Rechtsgebietes vermittelt.

Sie müssen aufgrund der räumlichen Distanz aber nicht auf Fragen an den Dozenten verzichten. Bei all unseren Online-Seminaren besteht die Möglichkeit der Interaktion mit den Referenten!

Seit 2015 erlaubt es § 15 Abs. 2 FAO allen Fachanwälten, die vorgeschriebene Fortbildungspflicht auch durch juristische Online-Seminare zu erfüllen. So sparen Sie wertvolle (Reise-) Zeit, die Sie für die Betreuung Ihrer Mandanten nutzen können!

Technische Voraussetzungen zur Teilnahme

Zur Durchführung unserer Online-Seminare nutzen wir die Software „GoToWebinar“, welche sich in den letzten Jahren zu einer Standardanwendung in diesem Bereich entwickelt hat.

 

Die Anwendung funktioniert auf jedem handelsüblichen PC, Laptop oder Mac. Darüber hinaus können Sie auch mit ihrem Tablet oder Smartphone an dem Webinar teilnehmen. Bitte installieren Sie dafür vorher die entsprechenden Apps aus dem Apple Appstore bzw. dem Google Play Store.

 

Über den Audio-Ausgang sowie das (mittlerweile standardmäßig verbaute) interne Mikrofon können Sie mit dem Dozenten interagieren und ihre Fragen stellen. Für eine bessere Sprachqualität empfehlen wir allerdings ein Headset.

 

Nach ihrer Anmeldung zum gewählten Online-Seminar erhalten Sie eine E-Mail mit einem persönlichen Link zum virtuellen Seminarraum. Klicken Sie diesen Link einfach 5-10 Minuten vor dem Beginn des Webinars an und folgen Sie den nächsten zwei Schritten. Fertig!

 

Unser aktuelles Online-Seminarprogramm, unterteilt nach den jeweiligen Rechtsgebieten:

Arbeitsrecht

Fallen im Arbeitsgerichtsverfahren und wie man sie vermeidet!

 

Herr Michael H. Korinth, Richter am Arbeitsgericht Berlin, vermittelt Ihnen in 90 Minuten die wichtigsten Kenntnisse und seine Erfahrungen insbesondere im Kündigungsschutzverfahren. Hierbei werden speziell die vielfältigen taktischen Möglichkeiten für beide Seiten dargestellt.

 

Auszug aus dem Programm:

  • Einstweilige Verfügungen gegen drohende Kündigungen?
  • Betriebsratsanhörung/Massenentlassungsanzeige
  • Taktische Spielräume bei dem allgemeinen Wettbewerbsverbot
  • Taktik vor Gericht
  • Fehler: Das Nichterscheinen bei Gericht
  • Englisch in Schriftsätzen: Wie man dem Gericht das Verstehen erschwert und was man davon hat

 

Zur Anmeldung >>

 

Besondere Arbeitsverhältnisse: Home-Office, Teilzeit, Crowd-Working & Co.

Wie die Corona-Krise die Art der Arbeitsleistung verändert

 

Durch die aktuelle Situation hat sich die Tätigkeit im Homeoffice rasant entwickelt, teilweise ist sie „auf einen Schlag“ umgesetzt worden. Neben den typischen Fragen, wie die Arbeitszeit kontrolliert und die Datensicherheit und die Geheimhaltung garantiert werden können, treten Konflikte auf, wenn die zunächst vorübergehend gedachte Homeoffice-Tätigkeit in Präsenzarbeit überführt werden soll.

 

Soweit Arbeit entpersonalisiert und in neuen Formen wie Crowdworking abgewickelt werden soll, ist das bislang noch weitgehend ungeklärt. Hier werden durch das Seminar erste „Leitplanken“ entwickelt.

  • Aktuelle Probleme bei der Verlegung der Arbeitsleistung in die Privatsphäre (Home Office): Grenzen des Direktionsrechts und Geheimhaltung, Arbeitsschutz
  • Veränderung der Arbeitszeit, um private und betriebliche Belange aufzufangen; Darstellung der rechtlichen Instrumente und deren Grenzen (z.B. Brückenteilzeit)
  • Crowdworking: Abgrenzung zum Arbeitsrecht, Gestaltungsmöglichkeiten

 

Neben der Darstellung der Konfliktfelder werden in diesem Online-Seminar auch praxistaugliche Lösungen vorgestellt, die ohne gerichtliche Entscheidung sofort umsetzbar sein sollten!

 

Zur Anmeldung >>

Insolvenzrecht

Sanierung & Insolvenzverwalt Aktuell

Die Pflichtfortbildung für alle Fachberater Restrukturierung & Unternehmensplanung bzw. Sanierung & Insolvenzverwaltung (DStV e. V.) - jetzt auch online vom eigenen Schreibtisch aus. Ganz ohne Reisekosten und -strapazen!

 

In kompakten, 150-minütigen Webinaren erfüllen Sie ihre Weiterbildungspflicht nach § 5 der Fachberater-Richtlinien des DStV e. V.. Herr Wolfgang Fahlbusch informiert Sie wie gewohnt kompetent über die neuesten Entwicklungen im Insolvenzrecht.

 

Zu weiteren Infos, den Themen & der Anmeldung >>

Mediation

Konfliktmanagement in Zeiten von Corona

Mediations- und Schiedsverfahren effizient online führen

 

Konflikte gehen nicht in Quarantäne: Die COVID-19-Pandemie belastet zahlreiche Geschäfts- und Vertragsbeziehungen mit drängenden Konflikten. Zugleich begrenzt sie die Möglichkeiten, Konflikte in persönlichen Verhandlungen beizulegen. Mangels Verhandlungsmöglichkeiten droht begonnenen Mediations-, Schieds- und Gerichtsverfahren der Stillstand. Somit sind Strategien für eine effiziente Konfliktlösung unter Nutzung gängiger online Werkzeuge besonders wichtig.

 

Herr Dr. Andreas Hacke zeigt Ihnen in diesem Online Webinar, wie Sie als Mediator/-in, Schiedsrichter/-in, Partei oder als begleitende(r) Anwältin/Anwalt Mediations- und Schiedsverfahren – oder auch Teile davon – durch Nutzung einfacher, öffentlich zugänglicher Plattformen wie Microsoft Teams oder Zoom auch online weiter durchführen können.

 

Zum ausführlichen Programm & zur Anmeldung >>

Mietrecht

Gewerberaummiete unter COVID-19

Gewerberaummieter und deren Vermieter sind von der Covid-19 Pandemie stark betroffen. Dies gilt vor allem für solche Mieter, die ihr Gewerbe aufgrund der Verordnungen der Länder schliessen müssen und daher keine Umsätze mehr generieren können. Aber auch, wenn der Betrieb nur eingeschränkt wird oder prinzipiell voll möglich bleibt, sind im Zusammenhang mit der Pandemie sinkende Umsätze zu sehen.

 

Der Gesetzgeber hat zwischenzeitlich mit einem begrenzten Kündigungsausschluss eingegriffen.

 

Wer aber letztlich im Gewerberaummietverhältnis die Auswirkungen der Pandemie zu schultern hat, ist rechtlich unklar und die Diskussion bietet ein breites Spektrum ernstzunehmender Argumente. Auch die Extreme werden verfochten: von der Minderung der Miete auf Null bis zu dem auf den ersten Blick im Lichte hergebrachter Rechtsprechung scheinbar naheliegenden Standpunkt, dass der Mieter unverändert fortzuzahlen habe.

 

In dieser schwierigen Lage müssen Mieter und Vermieter und deren Berater ihr Vorgehen anhand rechtlicher Einschätzungen und Risikobewertung gut erwägen.

 

Zur Anmeldung >>

Steuerrecht

Vermeidung unerwünschter Steuerfolgen beim Durchgangserwerb von Mitunternehmeranteilen

Der BFH hat mit Beschluss v. 6.8.2019 (BFH v. 6.8.2019 – VIII R 12/16, GmbH-StB 2020, 38 = EStB 2020, 7 = GmbHR 2020, 224 = DStR 2019, 2404) die Entscheidung des FG Nürnberg v. 26.1.2016 (FG Nürnberg v. 26.1.2016 – 1 K 773/14, EFG 2016, 812 = DStRE 2016, 1156) bestätigt. Danach löst die Veräußerung von infolge einer Fortsetzungsklausel angewachsenen Mitunternehmeranteilen grundsätzlich einen steuerpflichtigen Veräußerungsgewinn im Sinne des § 16 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 EStG aus, selbst wenn die Veräußerung ohne Gewinnaufschlag erfolgt.

 

Drei Autoren (Röhrig-Lindow-Zahn) haben in ihrer Veröffentlichung (EStB 2020, 180) Wege aufgezeigt, wie diesem Dilemma durch gestalterische Maßnahmen entgangen werden kann. Die Gestaltungsideen beruhen auf einem Grundgedanken, den der VIII. Senat des BFH in seinem o.a. Beschluss selbst angeführt hat. Dieser Kerngedanke ist die „personelle Sonderzuordnung von Gesellschaftsanteilen“.

 

Zwei der Autoren (Frau Dr. Lindow und Herr Röhrig) stellen Ihnen in dem zweistündigen Online-Seminar diese Gestaltungsoptionen ausführlich vor und geben Ihnen auch Hinweise zu den erforderlichen neuen gesellschaftsrechtlichen Vereinbarungen.

 

Zu den Themen & der Anmeldung von Teil 1 >>

Zu den Themen & der Anmeldung von Teil 2 >>

 

Ertragsteuerliche Fragen zur Personengesellschaft

Die steuerliche Beratung von Personengesellschaften setzt – aufgrund der Vielfalt der möglichen Probleme und der erheblichen Anzahl von Gestaltungsoptionen – ein umfassendes Know-how voraus.

 

Das entsprechende Know-how unterliegt – aufgrund der sich ständig ändernden Rechtsprechung und der entsprechenden Verwaltungsanweisungen – erheblichen Veränderungen. Aus diesem Grunde ist es erforderlich, das entsprechende Know-how regelmäßig einem Update zu unterziehen. Mit der Webinar-Reihe „Ertragsteuerliche Fragen zur Personengesellschaft Teil I – III“ bringen wir Sie und Ihre Kanzlei wieder auf den aktuellen Stand.

 

Ihr Referent: Alfred P. Röhrig | Steuerberater | Gesellschafter der Röhrig + Kreutzer PartGmbB

 

Zu den Themen & der Anmeldung von Teil 1 >>

Zu den Themen & der Anmeldung von Teil 2 >>

Zu den Themen & der Anmeldung von Teil 3 >>

 

Die steueroptimale Holding – nationale Aspekte

Steuerfragen im Zusammenhang mit Holdingstrukturen bedürfen wegen der Komplexität und der ständigen Veränderung des deutschen und internationalen Steuerrechts besonderer Beachtung. Die Referentinnen diskutieren im Webinar in ihren Kurzvorträgen u.a. anhand von Praxisfällen wichtige Fragen des nationalen Unternehmenssteuerrechts im Zusammenhang mit Holdinggesellschaften. Internationale Aspekte sowie Entwicklungen auf Ebene der EU und der OECD werden bei diesem Webinar nicht betrachtet

 

Seminarthemen:

  • Rechtsformwahl für deutsche Holdinggesellschaften
  1. Steuerliche Kriterien
  2. Kapital- vs. Personengesellschaft
  • Ausgewählte Steuerfragen
  1. Finanzierung (Eigenkapital vs. Fremdkapital)
  2. Verlustnutzung 3. Wege in die Holdingstruktur

 

Ihre Referenten: Dr. Susanne Kölbl und Dr. Dagmar Möller-Gosoge | Steuerberaterinnen und Partnerinnen bei Rödl & Partner

 

Zur Anmeldung >>

 

Handlungsbedarf bei den Quick Fixes

Die große MwSt-Reform wird noch diskutiert, aber die Quick Fixes finden bereits zum 01.01.2020 Anwendung. Damit gelten erstmalig einheitliche Regelungen in der EU
für die Steuerbefreiung und den Nachweis von innergemeinschaftlichen Lieferungen, für die umsatzsteuerliche Behandlung von Konsignationslagerlieferungen sowie für Reihengeschäfte.

 

Diese neuen Regeln zwingen die Unternehmer zum Handeln. Die beiden Dozenten von Ernst & Young, Düsseldorf, Bertrand Monfort (Rechtsanwalt, Steuerberater, Director Indirect Tax | Ernst & Young, Düsseldorf) und  Christian Odendahl (SAP Certified Consultant Financial Accounting, Director Indirect Tax / Tax Transformation & Technology) präsentieren Ihnen in einer 3-teiligen Webinarreihe nicht nur die juristischen Änderungen, sondern stellen auch dar, wie Anpassungen in Systemen und Kontrollen vorzunehmen sind.

 

Zu den Themen & der Anmeldung von Teil 1 >>

Zu den Themen & der Anmeldung von Teil 2 >>

Zu den Themen & der Anmeldung von Teil 3 >>

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Aktuell

Die Pflichtfortbildung für alle Fachberater Unternehmensnachfolge (DStV e. V.) - jetzt auch online vom eigenen Schreibtisch aus und ganz ohne Reisekosten und -strapazen!

 

In vier kompakten, 150-minütigen Webinaren erfüllen Sie ihre komplette Weiterbildungspflicht nach § 5 der Fachberater-Richtlinien des DStV e. V.. Frau Dr. Catarina Herbst und Herr Elmar Uricher informieren Sie über die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten Erbschaftsteuer- und Gesellschaftsrecht mit Bezug zur Unternehmensnachfolge.

 

Zu weiteren Infos, den Themen & der Anmeldung >>

 

Ertragsteuerliche Fragen zur Unternehmensnachfolge

Die Unternehmensnachfolgeberatung ist im Rahmen der steuerlichen Beratung von Mandanten ein sehr bedeutsames und zugleich ein sehr sensibles Beratungsfeld.

 

Zudem umfasst diese Beratungsfeld eine erhebliche Anzahl von Fallvarianten, die aufgrund der sich ständig ändernden Rechtsprechung zudem einen erheblichen Fortbildungsbedarf hervorrufen.

 

Mit der Webinar-Reihe „Ertragsteuerliche Fragen zur Unternehmensnachfolge Teil I – III“ bringen wir Sie und Ihre Kanzlei wieder auf den aktuellen Stand.

 

Ihr Referent: Alfred P. Röhrig | Steuerberater | Gesellschafter der Röhrig + Kreutzer PartGmbB

 

Zu den Themen & der Anmeldung von Teil 1 >>

Zu den Themen & der Anmeldung von Teil 2 >>

Zu den Themen & der Anmeldung von Teil 3 >>

Webinare für Führungskräfte

So führen Sie sicher und souverän durch die Krise

Wenn in Krisenzeiten Unsicherheit, Angst und Zweifel wachsen, Mitarbeiter überfordert sind und ganz allgemein der Druck wächst, sind Führungskräfte besonders gefordert. Erfolgreich sind diejenigen, die souverän und authentisch handeln, als gutes Beispiel vorangehen, den Kontakt zu ihren Mitarbeitern suchen und das große Ganze nicht aus dem Blick verlieren.

 

In diesem 90-minütigen, kostenfreien Webinar erhalten Sie garantiert wertvolle Praxistipps für die gelingende Selbst-, Mitarbeiter- und Unternehmensführung!

 

Zum Programm & der kostenfreien Anmeldung >>

 

Führungskraft allein zu Haus

So gelingt virtuelle Führung und Kommunikation aus dem Homeoffice

 

Aus der Arbeit aus dem Homeoffice ergeben sich etliche Vorteile, aber es entstehen auch zahlreiche neue Herausforderungen. Neben organisatorischen, rechtlichen und zwischenmenschlichen Hürden stoßen vor allem Führungskräfte derzeit auf viele ungeklärte Fragen und fühlen sich dabei alleine gelassen: Wie steuere ich mich und meine Mitarbeiter ohne direkten Zugriff und ohne Kontrollverlust? Wie erzeuge ich Nähe in der räumlichen Distanz? Wie halte ich die Motivation hoch? Wie moderiere ich digitale Sessions und Meetings? Was ist bei der Technik zu beachten?

 

Mit diesem Webinar erhalten alle Personen, die vom Homeoffice aus arbeiten schnelle und praxisnahe Antworten auf die wichtigsten Fragen. Wir vermitteln Ihnen wertvolle Tipps und Tricks, die Führungskräfte und andere Verantwortliche bei der Arbeit und Führung aus dem Homeoffice beachten müssen.

 

Zum Programm & der kostenfreien Anmeldung >>

 

Weitere Webinare, durchgeführt von unserer Muttergesellschaft Verlag Dr. Otto Schmidt, finden Sie in einem separaten Online-Shop.