Online-Seminare

inkl. Fortbildungsnachweis nach § 15 FAO!

Bilden Sie sich auch am heimischen Schreibtisch fort - ganz ohne Reisekosten oder -strapazen!

Online-Seminare erlauben es uns, Ihnen topaktuelle Themen schnellstmöglich anbieten zu können. So sind Sie immer auf dem Laufenden und können Ihre Mandaten immer bestmöglich beraten. Wie auch bei unseren Präsenzveranstaltungen werden Ihnen die Inhalte durch unseren renommierte und anerkannte Experten des jeweiligen Rechtsgebietes vermittelt.

Sie müssen aufgrund der räumlichen Distanz aber nicht auf Fragen an den Dozenten verzichten. Bei all unseren Online-Seminaren besteht die Möglichkeit der Interaktion mit den Referenten!

Seit 2015 erlaubt es § 15 Abs. 2 FAO allen Fachanwälten, die vorgeschriebene Fortbildungspflicht auch durch juristische Online-Seminare zu erfüllen. So sparen Sie wertvolle (Reise-) Zeit, die Sie für die Betreuung Ihrer Mandanten nutzen können!

Technische Voraussetzungen zur Teilnahme

Zur Durchführung unserer Online-Seminare nutzen wir die Software „GoToWebinar“, welche sich in den letzten Jahren zu einer Standardanwendung in diesem Bereich entwickelt hat.

 

Die Anwendung funktioniert auf jedem handelsüblichen PC, Laptop oder Mac. Darüber hinaus können Sie auch mit ihrem Tablet oder Smartphone an dem Webinar teilnehmen. Bitte installieren Sie dafür vorher die entsprechenden Apps aus dem Apple Appstore bzw. dem Google Play Store.

 

Über den Audio-Ausgang sowie das (mittlerweile standardmäßig verbaute) interne Mikrofon können Sie mit dem Dozenten interagieren und ihre Fragen stellen. Für eine bessere Sprachqualität empfehlen wir allerdings ein Headset.

 

Nach ihrer Anmeldung zum gewählten Online-Seminar erhalten Sie eine E-Mail mit einem persönlichen Link zum virtuellen Seminarraum. Klicken Sie diesen Link einfach 5-10 Minuten vor dem Beginn des Webinars an und folgen Sie den nächsten zwei Schritten. Fertig!

 

Unser aktuelles Online-Seminarprogramm, unterteilt nach den jeweiligen Rechtsgebieten:

Arbeitsrecht

Fallen im Arbeitsgerichtsverfahren und wie man sie vermeidet!

Herr Michael H. Korinth, Richter am Arbeitsgericht Berlin, vermittelt Ihnen in 90 Minuten die wichtigsten Kenntnisse und seine Erfahrungen insbesondere im Kündigungsschutzverfahren. Hierbei werden speziell die vielfältigen taktischen Möglichkeiten für beide Seiten dargestellt.

 

Auszug aus dem Programm:

  • Einstweilige Verfügungen gegen drohende Kündigungen?
  • Betriebsratsanhörung/Massenentlassungsanzeige
  • Taktische Spielräume bei dem allgemeinen Wettbewerbsverbot
  • Taktik vor Gericht
  • Fehler: Das Nichterscheinen bei Gericht
  • Englisch in Schriftsätzen: Wie man dem Gericht das Verstehen erschwert und was man davon hat

Besondere Arbeitsverhältnisse: Home-Office, Teilzeit, Crowd-Working & Co.

Wie die Corona-Krise die Art der Arbeitsleistung verändert

 

Durch die aktuelle Situation hat sich die Tätigkeit im Homeoffice rasant entwickelt, teilweise ist sie „auf einen Schlag“ umgesetzt worden. Neben den typischen Fragen, wie die Arbeitszeit kontrolliert und die Datensicherheit und die Geheimhaltung garantiert werden können, treten Konflikte auf, wenn die zunächst vorübergehend gedachte Homeoffice-Tätigkeit in Präsenzarbeit überführt werden soll.

 

Soweit Arbeit entpersonalisiert und in neuen Formen wie Crowdworking abgewickelt werden soll, ist das bislang noch weitgehend ungeklärt. Hier werden durch das Seminar erste „Leitplanken“ entwickelt.

  • Aktuelle Probleme bei der Verlegung der Arbeitsleistung in die Privatsphäre (Home Office): Grenzen des Direktionsrechts und Geheimhaltung, Arbeitsschutz
  • Veränderung der Arbeitszeit, um private und betriebliche Belange aufzufangen; Darstellung der rechtlichen Instrumente und deren Grenzen (z.B. Brückenteilzeit)
  • Crowdworking: Abgrenzung zum Arbeitsrecht, Gestaltungsmöglichkeiten

 

Neben der Darstellung der Konfliktfelder werden in diesem Online-Seminar auch praxistaugliche Lösungen vorgestellt, die ohne gerichtliche Entscheidung sofort umsetzbar sein sollten!

Beendigung von Arbeitsverhältnissen

Bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen greifen arbeitsrechtliche, sozialversicherungsrechtliche und steuerliche Regelungen ineinander. Die Festlegung von Geheimhaltungspflichten nach Ende des Arbeitsverhältnisses ist durch das Geschäftsgeheimnisgesetz vom 26.04.2019 erheblich erschwert worden. Die bisherige Rechtsprechung von BAG und BGH ist nur noch in Teilen verwertbar.

Unrichtige oder lückenhafte Information des Arbeitnehmers führen oft zu unnötigen Anfechtungs-oder Schadensersatzprozessen.

Ihr Referent Manfred Stolz, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Sozialrecht stellt Ihnen häufige Fehlerquellen und Praxistipps zu deren Vermeidung vor. Komplexe Regelungen werden durch Fall- und Rechenbeispiele erläutert.

Fremdpersonal im Unternehmen – Chance oder Rechtsrisiko?

Thematische Schwerpunkte dieses Webinars:

  • Abgrenzung Werk/Dienstverträge vs. Arbeitnehmerüberlassung – Umsetzung in der betrieblichen Praxis
    • Werkvertragsverbot – reales Risiko oder politisches Strohfeuer, Reichweite denkbarer Gesetzesinitiativen
    • Rechtssichere Werk-/Dienstvertrags-Abgrenzung in der betrieblichen Umsetzung
    • Kriterien der Vertragsgestaltung zur Vermeidung von Scheinverträgen
    • Umsetzungspraxis sticht Vertragslage: die Do`s & Dont`s der betrieblichen Zusammenarbeit mit Fremdpersonal
    • Arbeits-, sozialversicherungs-, steuer- und strafrechtliche Rechtsfolgen fehlerhafter Abgrenzung
  • Regulierte Arbeitnehmerüberlassung - Umsetzung des AÜG in der Praxis
    • Gesetzliche Höchstüberlassungsdauer und Abweichungsmöglichkeiten
    • „equal pay“ – Berechnungsweise und Umsetzung in der Praxis
    • Reichweite und Systematik der tariflichen Branchenzuschläge der Zeitarbeit – Rechtsprechungsüberblick
    • Höchstüberlassungsdauer – Fristenberechnung und Unterbrechungswirkung
    • Formenzwang der rechtssicheren Arbeitnehmerüberlassung – Hinweise zur Vertragsgestaltung
  • Freelancer – InterimManager - Honorarkraft
    • Abgrenzung Selbständiger vs. Arbeitnehmer
    • Vom rechtssicheren Honorarvertrag zur abgrenzungskonformen Umsetzungspraxis
    • Checklisten und IT-Tools für die Prüfpraxis
    • Gesetzliche Anforderungen an die HR-Compliance: Anordnung – Schulung – Befähigung – Kontrolle
    • Sozialversicherungs- und Steuerrecht im Krisenfall

 

Ihr Referent: Dr. Oliver Bertram | Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht | TaylorWessing, Düsseldorf

Erbrecht & Testamentsvollstreckung

Erbrecht Aktuell

Das Rechtsprechungsupdate für alle im Erbrecht tätigen Juristen!

 

Dr. Tobias Kappler und Eberhard Rott bringen Sie auf den neusten Stand und informieren Sie über die neusten Entscheidungen und aktuelle Tendenzen der Rechtsprechung.

 

Als Fachanwalt für Erbrecht erfüllen Sie mit dieser Webinar-Reihe auch ihre komplette Fortbildungspflicht nach § 15 FAO! Bequem vom eigenen Schreibtisch aus und ganz ohne Reisekosten. Und direkt im Anschluss können Sie wieder Mandantentermine annehmen!

Testamentsvollstreckung Aktuell

Die Pflichtfortbildung für "Zertifizierte Testamentsvollstrecker (AGT)" und Fachberater für Testamentsvollstreckung & Nachlassverwaltung (DStV e. V.) - jetzt auch online vom eigenen Schreibtisch aus. Ganz ohne Reisekosten und -strapazen!

 

In kompakten, 150-minütigen Webinaren erfüllen Sie ihre Weiterbildungspflicht nach § 5 der Richtlinien der Arbeitsgemeinschaft Testamentsvollstreckung bzw. § 5 der Fachberater-Richtlinien des DStV e. V.. Herr Eberhard Rott informiert Sie wie gewohnt kompetent über die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Testamentsvollstreckung.

Datenschutz im erbrechtlichen Mandat und in der Testamentsvollstreckung

Ein rechtssicherer Datenschutz wird immer wichtiger, insbesondere seit dem Inkrafttreten der DSGVO im vergangenen Jahr. Dies gilt natürlich auch für Kanzleien und Testamentsvollstreckern, denen im Fall eines Verstoßes eine Strafe von 4% des Jahresumsatzes drohen kann.

 

Unser Webinar vermittelt Ihnen Grundsätze des Datenschutzrechtes, insb. den Datenschutz in der Kanzlei des Mandatsträgers. Die Dozenten, Herr Eberhard Rott und Herr Christian Weiß, gehen auf den Datenschutz in der Nachlasspflegschaft bzw. -verwaltung und Testamentsvollstreckung ein. Auch die Betriebsfortführung im Rahmen des Nachlasses, sowie den Umgang von Arbeitnehmer- und Kundendaten, werden jeweils in der Schnittmenge aus erbrechtlichem Mandat und aktuellem Datenschutzrecht beleuchtet. Zahlreiche Beispiele und Diskussion verleihen der Veranstaltung einen umfassenden Praxisbezug, so dass Sie das erworbene Wissen direkt anwenden können.

 

Ihre Referenten:

  • Eberhard Rott | Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Steuerrecht sowie Testamentsvollstrecker (AGT) aus Bonn
  • Christian Weiß | Insolvenzverwalter und Fachanwalt für Insolvenzrecht sowie Testamentsvollstrecker (AGT) aus Köln
Familienrecht

Webinar-Reihe: Unternehmensbewertung im Familien- und Erbrecht

Der Wert von Unternehmen hat oftmals einen wesentlichen Einfluss auf die Höhe des zu ermittelnden Ausgleichanspruchs. Dem rechtlichen Berater werden in diesem Seminar die wesentlichen Parameter und Stellschrauben einer Unternehmensbewertung anhand von zahlreichen Praxisbeispielen anschaulich dargestellt. Des Weiteren werden konkrete Hilfestellungen gegeben, wie Unplausibilitäten und Fehler in Partei- und Gerichtsgutachten erkannt werden können.

 

Ihre Referenten:

  • Benjamin Ballhorn | Dipl.-Kfm und Steuerberater
  • Jan König | Dipl.-Kfm, Steuerberater und Sachverständiger für Unternehmensbewertung
Handels- & Gesellschaftsrecht

Handels- & Gesellschaftsrecht Aktuell

Das Rechtsprechungsupdate für alle Handels- & Gesellschaftsrechtler!

 

Prof. Dr. Daniel Graewe und Dr. Martin Pellens bringen Sie auf den neuesten Stand in Sachen Rechtsprechung, Gesetzgebung und aktuelle Entwicklungen im Handels- & Gesellschaftsrecht.

 

Als Fachanwalt für Handels- & Gesellschaftsrecht erfüllen Sie mit dieser Webinar-Reihe auch ihre komplette Fortbildungspflicht nach § 15 FAO! Bequem vom eigenen Schreibtisch aus und ganz ohne Reisekosten.

Webinar-Reihe: Handelsregister-Anmeldungen 2020

Ziel der täglichen Arbeit im handels- und gesellschaftsrechtlichen Notariat und Mandat ist die schnelle und sichere Eintragung im Handelsregister und die effektive „Begleitung“ der Beteiligten/der Mandantschaft im Handelsregisterverfahren. Um keinen Schiffbruch zu erleiden, sollten die Klippen des Gesellschafts- und des Verfahrensrechts rechtzeitig erkannt werden. Das Seminar stellt anhand typischer Standardfälle und aktueller Rechtsprechung die Haftungsrisiken dar und beschreibt Lösungswege anhand von Gestaltungs- und Formulierungsbeispielen. Aus der Praxis der Registergerichte werden sowohl „aktuelle Moden“ der Rechtsprechung als auch lästige „Dauerbrenner“ behandelt.

 

Ihr Referent: Dr. Dr. Christian Schulte, M.A. | Richter am Amtsgericht Charlottenburg

Insolvenzrecht

Sanierung & Insolvenzverwalt Aktuell

Die Pflichtfortbildung für alle Fachberater Restrukturierung & Unternehmensplanung bzw. Sanierung & Insolvenzverwaltung (DStV e. V.) - jetzt auch online vom eigenen Schreibtisch aus. Ganz ohne Reisekosten und -strapazen!

 

In kompakten, 150-minütigen Webinaren erfüllen Sie ihre Weiterbildungspflicht nach § 5 der Fachberater-Richtlinien des DStV e. V.. Herr Wolfgang Fahlbusch informiert Sie wie gewohnt kompetent über die neuesten Entwicklungen im Insolvenzrecht.

Sanierungskredite in Zeiten von Corona

Am 27.3.2020 ist das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie im Zivil-, Strafverfahrens- und vor allem Insolvenzrecht in Kraft getreten.

 

Mit diesem Tagesseminar informieren wir Sie über die Auswirkungen auf die Kreditvergabeprozesse der Hausbanken sowie der öffentlichen Banken, wie z. B. KfW.

 

Sie erhalten eine umfassende Darstellung der wesentlichen Bestandteile eines (Corona-) Sanierungskonzepts zur Vorbereitung eines Kreditantrags. Ebenso vermittelt Ihnen unsere Referenten erfolgsversprechende Strategien zur Vermeidung von straf- und zivilrechtlichen Haftungsrisiken.

 

Optimieren Sie ihre insolvenz- und bankrechtliche Beratung zu Gunster ihrer Mandanten!

Mediation

Ein Konflikt? Ist doch Chefsache!

Wer eine Führungsposition einnimmt, bietet eine große Reibungsfläche für Erwartungen. Seitens der Unternehmensleitung soll alles getan werden, damit die Zahlen stimmen, sich das Unternehmen wie von selbst weiterentwickelt und die Kund*innen zufrieden sind. Die Mitarbeiter*innen sollen dabei motiviert sein und die Arbeit gern verrichten – idealerweise sogar als Unternehmer*in im Unternehmen eigenverantwortlich mitgestalten. Die Mitarbeiter*innen wiederum wünschen sich verständnisvolle Vorgesetzte, die private Belange und berufliche Herausforderungen mitbedenken, ein störungsfreies Arbeiten organisieren und sich für das berufliche Fortkommen oder Entwicklungsmöglichkeiten bei der Unternehmensleitung einsetzen. Nicht zuletzt entstehen die eigenen Erwartungen an die Rolle als gute Führungskraft, einen guten Job zu machen, als Chef*in respektiert zu werden und entsprechend der Vorgaben erfolgreich zu sein.

 

Ihre Referentin: Dipl.-Psych. Alexandra Bielecke, M.A. | Physiotherapeutin, Mediatorin BM®, Coach, Ausbilderin und (Mediations-) Supervisorin

Mietrecht

WEG-Reform 2020 – was jeder Anwalt jetzt wissen muss!

Das Wohnungseigentumsmodernierungsgesetz (WEMoG) verändert das WEG grundlegend. Insbesondere rückt die rechtsfähige Gemeinschaft in das Zentrum der Rechtsbeziehungen, wird die Beschlussfassung über bauliche Veränderungen erheblich erleichtert und wird der Verbandsprozess in Beschlussklagen eingeführt. Die Veranstaltung verschafft einen praxisnahen Überblick über die vielfältigen Neuerungen.

 

Alle Teilnehmer erhalten zusätzlich eine Ausgabe des Buches WEG-Reform 2020 von Lehmannn-Richter/Wobst!

 

Ihr Referent: Prof. Dr. Arnold Lehmann-Richter | Professor an der Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin

Steuerrecht

Steuerrecht Aktuell

Das Rechtsprechungsupdate für alle Steuerrechtler!

 

Prof. Dr. Lars Micker und Dr. Björn Kahler bringen Sie auf den neuesten Stand in Sachen Rechtsprechung, Gesetzgebung und aktuelle Entwicklungen im Steuerrecht.

 

Als Fachanwalt für Steuerrecht erfüllen Sie mit dieser Webinar-Reihe auch ihre komplette Fortbildungspflicht nach § 15 FAO! Bequem vom eigenen Schreibtisch aus und ganz ohne Reisekosten.

Ertragsteuerliche Fragen zur Personengesellschaft

Die steuerliche Beratung von Personengesellschaften setzt – aufgrund der Vielfalt der möglichen Probleme und der erheblichen Anzahl von Gestaltungsoptionen – ein umfassendes Know-how voraus.

 

Das entsprechende Know-how unterliegt – aufgrund der sich ständig ändernden Rechtsprechung und der entsprechenden Verwaltungsanweisungen – erheblichen Veränderungen. Aus diesem Grunde ist es erforderlich, das entsprechende Know-how regelmäßig einem Update zu unterziehen. Mit der Webinar-Reihe „Ertragsteuerliche Fragen zur Personengesellschaft Teil I – III“ bringen wir Sie und Ihre Kanzlei wieder auf den aktuellen Stand.

 

Ihr Referent: Alfred P. Röhrig | Steuerberater | Gesellschafter der Röhrig + Kreutzer PartGmbB

Webinar-Reihe: Grunderwerbsteuer

Im letzten Jahr wurde eine grundlegende Änderung des GrEStG im Hinblick auf die Besteuerung sog. share deals im Gesetzgebungsverfahren diskutiert. Derzeit scheinen die Reformbemühungen etwas ins Stocken geraten zu sein, wenngleich sie noch nicht ad acta gelegt wurden. Umso wichtiger ist es für die Praxis, die Hintergründe der geplanten Gesetzesänderungen zu kennen und die aktuellen Entscheidungen des BFH richtig einzuordnen. Das Seminar erläutert die aktuellen Entscheidungen des BFH zu sog. share deals aber auch zur Rückgängigmachung von einmal verwirklichten Erwerbsvorgängen und stellt sie jeweils in einen größeren Kontext.

 

Ihr Referent Prof. Dr. Matthias Loose, Richter am Finanzgericht Düsseldorf, bringt Ihnen in kompakten 2 x 90 Minuten die Grundlagen anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis näher und informiert Sie über den neuesten Stand der BFH-Rechtsprechung.

Bilanzierung in der Krise und Insolvenz

Die Besteuerung von Unternehmen in der Krise und Insolvenz führt einer Vielzahl von bilanzsteuerrechtlichen Besonderheiten in der Handels- und Steuerbilanz. Die insolvenzrechtlichen Besonderheiten für die Rechnungslegung nach Maßgabe des § 155 InsO werden erörtert. Die Bedeutung der insolvenzrechtlichen Forderungskategorien (Insolvenzforderungen, Masseverbindlichkeiten und Forderungen gegen das insolvenzfreie Vermögen bei der Freigabe einer Tätigkeit) werden behandelt. Die aktuellen Entwicklungen in der Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung aufgrund der Corona-Krise werden in ihren bilanzsteuerrechtlichen Auswirkung berücksichtigt. Die insolvenzrechtlichen Besonderheiten der vorläufigen Eigenverwaltung und des vorläufigen Insolvenzverfahrens werden mit Blick auf die Rechnungslegung diskutiert.

 

Ihr Referent: Prof. Dr. Christoph Uhländer | Hochschule für Finanzen NRW

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Aktuell

Die Pflichtfortbildung für alle Fachberater Unternehmensnachfolge (DStV e. V.) - jetzt auch online vom eigenen Schreibtisch aus und ganz ohne Reisekosten und -strapazen!

 

In vier kompakten, 150-minütigen Webinaren erfüllen Sie ihre komplette Weiterbildungspflicht nach § 5 der Fachberater-Richtlinien des DStV e. V.. Frau Dr. Catarina Herbst und Herr Elmar Uricher informieren Sie über die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten Erbschaftsteuer- und Gesellschaftsrecht mit Bezug zur Unternehmensnachfolge.

Ertragsteuerliche Fragen zur Unternehmensnachfolge

Die Unternehmensnachfolgeberatung ist im Rahmen der steuerlichen Beratung von Mandanten ein sehr bedeutsames und zugleich ein sehr sensibles Beratungsfeld.

 

Zudem umfasst diese Beratungsfeld eine erhebliche Anzahl von Fallvarianten, die aufgrund der sich ständig ändernden Rechtsprechung zudem einen erheblichen Fortbildungsbedarf hervorrufen.

 

Mit der Webinar-Reihe „Ertragsteuerliche Fragen zur Unternehmensnachfolge Teil I – III“ bringen wir Sie und Ihre Kanzlei wieder auf den aktuellen Stand.

 

Ihr Referent: Alfred P. Röhrig | Steuerberater | Gesellschafter der Röhrig + Kreutzer PartGmbB

Webinare für Führungskräfte

So führen Sie sicher und souverän durch die Krise

Wenn in Krisenzeiten Unsicherheit, Angst und Zweifel wachsen, Mitarbeiter überfordert sind und ganz allgemein der Druck wächst, sind Führungskräfte besonders gefordert. Erfolgreich sind diejenigen, die souverän und authentisch handeln, als gutes Beispiel vorangehen, den Kontakt zu ihren Mitarbeitern suchen und das große Ganze nicht aus dem Blick verlieren.

 

In diesem 90-minütigen, kostenfreien Webinar erhalten Sie garantiert wertvolle Praxistipps für die gelingende Selbst-, Mitarbeiter- und Unternehmensführung!

Führungskraft allein zu Haus

So gelingt virtuelle Führung und Kommunikation aus dem Homeoffice

 

Aus der Arbeit aus dem Homeoffice ergeben sich etliche Vorteile, aber es entstehen auch zahlreiche neue Herausforderungen. Neben organisatorischen, rechtlichen und zwischenmenschlichen Hürden stoßen vor allem Führungskräfte derzeit auf viele ungeklärte Fragen und fühlen sich dabei alleine gelassen: Wie steuere ich mich und meine Mitarbeiter ohne direkten Zugriff und ohne Kontrollverlust? Wie erzeuge ich Nähe in der räumlichen Distanz? Wie halte ich die Motivation hoch? Wie moderiere ich digitale Sessions und Meetings? Was ist bei der Technik zu beachten?

 

Mit diesem Webinar erhalten alle Personen, die vom Homeoffice aus arbeiten schnelle und praxisnahe Antworten auf die wichtigsten Fragen. Wir vermitteln Ihnen wertvolle Tipps und Tricks, die Führungskräfte und andere Verantwortliche bei der Arbeit und Führung aus dem Homeoffice beachten müssen.