Online-Seminare

inkl. Fortbildungsnachweis nach § 15 FAO!

Bilden Sie sich auch am heimischen Schreibtisch fort, ohne Reisekosten oder -strapazen!

Ob Online-Seminare im Arbeitsrecht, Steuerrecht, Erbrecht oder anderen Bereichen: Sie erlauben es uns, Ihnen topaktuelle Themen schnellstmöglich anbieten zu können. So sind Sie immer auf dem Laufenden und können Ihre Mandaten bestmöglich beraten. Wie auch bei unseren Präsenzveranstaltungen werden Ihnen die Inhalte durch unsere renommierten und anerkannten Experten des jeweiligen Rechtsgebietes vermittelt.

Sie müssen aufgrund der räumlichen Distanz aber nicht auf Fragen an den Dozenten verzichten. Bei all unseren Online-Seminaren besteht die Möglichkeit der Interaktion mit den Referenten!

Online-Seminare nach § 15 FAO

Seit 2015 erlaubt es § 15 Abs. 2 FAO allen Fachanwälten, die vorgeschriebene Fortbildungspflicht auch durch juristische Online-Seminare zu erfüllen. So sparen Sie wertvolle (Reise-)Zeit, die Sie für die Betreuung Ihrer Mandanten nutzen können!

Technische Voraussetzungen zur Teilnahme

Online-Seminare mit GoToWebinar

Zur Durchführung unserer Online-Seminare nutzen wir die Software „GoToWebinar“, welche sich in den letzten Jahren zu einer Standardanwendung in diesem Bereich entwickelt hat.

 

Die Anwendung funktioniert auf jedem handelsüblichen PC, Laptop oder Mac. Darüber hinaus können Sie auch mit Ihrem Tablet oder Smartphone an dem Webinar teilnehmen. Bitte installieren Sie dafür vorher die entsprechende App aus dem Apple Appstore bzw. dem Google Play Store.

 

Über den Audio-Ausgang sowie das (mittlerweile standardmäßig verbaute) interne Mikrofon können Sie mit dem Dozenten interagieren und Ihre Fragen stellen. Für eine bessere Sprachqualität empfehlen wir allerdings ein Headset.

 

Nach Ihrer Anmeldung zum gewählten Online-Seminar erhalten Sie eine E-Mail mit einem persönlichen Link zum virtuellen Seminarraum. Klicken Sie diesen Link einfach 5-10 Minuten vor dem Beginn des Webinars an und folgen Sie den nächsten zwei Schritten. Fertig!

Unser aktuelles Online-Seminarprogramm

unterteilt nach den jeweiligen Rechtsgebieten

Online-Seminare Arbeitsrecht

Digitalisierung der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Herausforderung für Unternehmen durch eAU und digital erlangte Atteste

 

Welche Folgen haben die Einführung der eAU zum 01.01 2023 sowie die Möglichkeit der digital zu erlangenden AU-Bescheinigungen für Unternehmen? Die Teilnehmer sind nach diesem Webinar in der Lage, die neuen Herausforderungen richtig einordnen zu können. Sie lernen Handlungsempfehlungen auf Basis der jüngeren Rechtsprechung zum Beweiswert einer AU-Bescheinigung kennen und wie sich Unternehmen hier am besten für die Zukunft aufstellen.

New Pay am Beispiel von Vertrauensurlaub

Vergütungskomponenten neu gedacht

 

In Zeiten von Flexibilität und Autonomie können "anders gedachte" Vergütungsmodelle oder -komponenten für Arbeitgeber einen entscheidenden Vorteil auf dem Bewerbermarkt darstellen. Die Ermöglichung von Vertrauensurlaub steht für eine zukunftsorientierte und wertschätzende Unternehmenskultur. Und auch für die Beschäftigten bedeutet diese Urlaubsvariante einen Mehrwert in Form von Flexibilität, Vertrauen und vereinfachten Abstimmungswegen. Fallstricke können jedoch bei der vertraglichen Ausgestaltung drohen. Das Webinar gibt daher insbesondere Tipps für die praktische Umsetzung im Arbeitsverhältnis.

Der Berater in der sozialversicherungsrechtlichen Prüfung

Beitragsrechtliche Betriebsprüfung, Schnittstellen zum Steuerrecht und strafrechtliche Implikationen

 

Die Risiken der sozialrechtlichen Betriebsprüfung werden häufig unterschätzt. Nachforderungen der Rentenversicherungsträger können existenzbedrohend sein, zumal sie nicht selten parallel zu Nachforderungen der steuerlichen Betriebsprüfung festgesetzt werden. Ermittelt die Finanzkontrolle Schwarzarbeit, drohen strafrechtliche Konsequenzen. Das Webinar gibt einen Überblick über den Ablauf der sozialrechtlichen Betriebsprüfung, sensibilisiert anhand aktueller Rechtsprechung für Beitragsrisiken auch bei Scheinselbstständigkeit und gibt Verteidigungswerkzeuge an die Hand, wenn bereits Beitragsnachforderungen festgesetzt oder Ermittlungsverfahren eingeleitet wurden.

Digitalisierung und Arbeitsrecht

Lösungen für eine flexible Personalpraxis

 

Das Webinar umfasst die wichtigsten Trends der digitalen Transformation im Personalbereich, stellt die rechtlichen Probleme sowie Herausforderungen vor und zeigt auf, wie diese rechtlich und praktisch im Sinne einer Best Practice gelöst werden können.

 

Thematische Schwerpunkte:

  • Arbeitszeitrechtliche Einordnung ständiger Erreichbarkeit
  • Arbeitszeitgrenzen
  • Individualrechtlicher Rahmen bei der Ausgestaltung von Vertrauensarbeitszeitmodellen
  • Agile Arbeitsmethoden und Scrum
  • Implementierung neuer Software und Releases

 

Ihr Referent: Dr. Detlef Grimm | Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner, LOSCHELDER RECHTSANWÄLTE, Köln

 

Online-Seminare Erbrecht & Testamentsvollstreckung

Erbrecht Aktuell

Das Rechtsprechungsupdate für alle im Erbrecht tätigen Juristen!

 

Katharina Weiler und Eberhard Rott bringen Sie auf den neuesten Stand und informieren Sie über die aktuellen Entscheidungen und Tendenzen der Rechtsprechung.

 

Als Fachanwalt für Erbrecht erfüllen Sie mit dieser Webinar-Reihe auch Ihre komplette Fortbildungspflicht nach § 15 FAO! Bequem vom eigenen Schreibtisch aus und ganz ohne Reisekosten. Und direkt im Anschluss können Sie wieder Mandantentermine annehmen!

Testamentsvollstreckung Aktuell

Die Pflichtfortbildung für "Zertifizierte Testamentsvollstrecker (AGT)" und Fachberater für Testamentsvollstreckung & Nachlassverwaltung (DStV e. V.) – jetzt auch online vom eigenen Schreibtisch aus. Ganz ohne Reisekosten und -strapazen!

 

In kompakten 150-minütigen Webinaren erfüllen Sie Ihre Weiterbildungspflicht nach § 5 der Richtlinien der Arbeitsgemeinschaft Testamentsvollstreckung bzw. § 5 der Fachberater-Richtlinien des DStV e. V. Herr Eberhard Rott informiert Sie wie gewohnt kompetent über die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Testamentsvollstreckung.

Bewertung und Verschonung bei der Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer

Die Webinar-Reihe stellt den Zusammenhang zwischen den praktischen Bewertungsaufgaben und den durchaus komplexen Verschonungsregelungen für betriebliche Vermögen bei der Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer her. Die Kenntnis der Regelungen ist eine unverzichtbare Voraussetzung für sichere Entscheidungen bei den typischen Praxisfällen. Anwendungsbeispiele und Übersichten helfen Ihnen bei der Erstellung eines Fahrplans für die praktischen Bewertungsaufgaben.

Vermögensübertragungen unter Nießbrauchsvorbehalt oder gegen Versorgungsleistungen

Vermögensübertragungen im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge zählen zum Know How eines jeden Beraters. Die Tücken der Gestaltung, sei es bei der Übertragung von Privatvermögen und erst recht bei der Übertragung von Betriebsvermögen, stecken oftmals im Detail.

 

Thematische Schwerpunkte:

  • Ausgestaltung des Vermögensübergabevertrages und Abgrenzung der unterschiedlichen steuerlichen Qualitäten von Versorgungsleistungen
  • Chancen und Risiken der Vermögensübergabe gegen Versorgungsleistungen
  • Vermögensübergabe unter Nießbrauchsvorbehalt
     

 

Ihr Referent: Dr. Rüdiger Gluth | Rechtsanwalt, Diplom-Finanzwirt, Fachanwalt für Steuerrecht, RGJ Rund-Gluth-Jarosch & Partner mbB, Düsseldorf

Online-Seminare Family Office / Vermögensverwaltung

Webinar-Reihe: Family Office kompakt

Die wichtigsten Themen eines Family Offices bequem als Online-Seminar in 5 x 3 Stunden, ein Vormittag pro Woche!

 

Nach dem Verkauf eines Unternehmens stellt sich für viele Unternehmerfamilien die Frage nach der Vermögensverwaltung. Gängige Modelle sind die Gründung eines Single Family Office, der Anschluss an ein Multi Family Office oder auch die Betreuung der Inhaberfamilie aus einer Holding heraus.

 

In dieser Webinar-Reihe erfahren Sie u.a., welchen Mehrwert ein Family Office oder eine Familienholding stiften kann und welche Organisationsform dafür sinnvoll ist. Sie lernen die wichtigsten regulatorischen, rechtlichen und steuerlichen Aspekte kennen und wissen, mit welchen Kosten Sie je nach Ausrichtung des Family Office rechnen müssen. Zu guter Letzt erhalten Sie auch einen Einblick in die typischen Merkmale, Strukturen und Zielsetzungen erfolgreicher Family Offices.

 

Ihre Referenten:

  • Dietmar Arzner, LL.M. | Leiter Wealth Planning, LGT Bank AG
  • Prof. Dr. Swen Bäuml | Inhaber von INFOB – dem „Family Office für Family Offices“
  • Sergej Müller | Steuerberater, Fachberater für Internationales Steuerrecht; INFOB Prof. Dr. Bäuml PartGmbB Steuerberatungsgesellschaft
  • Nicole Schreiber, LL.M. | Steuerberaterin, Diplom-Finanzwirtin (FH), Zertifizierter Family Officer

Das Internationale Familienunternehmen und seine Gesellschafter

Ertrag- und erbschaftsteuerliche Risiken erkennen und rechtssicher vermeiden

 

Die Wirtschaft wird immer internationaler.

Dies gilt auch für Familienunternehmen und deren Gesellschafter. Es ist mittlerweile mehr Standard als Ausnahme, dass Gesellschafter eines Familienunternehmens (eine Zeit lang) im Ausland leben.

Die Webinar-Reihe gibt Ihnen einen Überblick über typische steuerliche Themen eines Familienunternehmens mit weltweitem Gesellschafterkreis und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf.

Nach diesen 3 x 2 1/2 Stunden (jeweils an Vormittagen) wissen Sie, wie Sie ertrag- und erbschaftsteuerlichen Risiken erkennen und rechtssicher vermeiden können.

 

Ihr Referent:

  • Dr. Florian Oppel | Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner bei YPOG PartG mbB
Online-Seminare Handels- & Gesellschaftsrecht

Handels- & Gesellschaftsrecht Aktuell

Das Rechtsprechungsupdate für alle Handels- & Gesellschaftsrechtler!

 

Prof. Dr. Daniel Graewe und Dr. Martin Pellens bringen Sie auf den neuesten Stand in Sachen Rechtsprechung, Gesetzgebung und aktuelle Entwicklungen im Handels- & Gesellschaftsrecht.

 

Als Fachanwalt für Handels- & Gesellschaftsrecht erfüllen Sie mit dieser Webinar-Reihe auch ihre komplette Fortbildungspflicht nach § 15 FAO! Bequem vom eigenen Schreibtisch aus und ganz ohne Reisekosten.

MoPeG: die Reform des Personengesellschaftsrechts

Jetzt als Online-Live-Seminar oder auch sofort zum Abruf: unser MoPeG-Seminar zur Reform des Personengesellschaftsrechts!

 

Wir geben Ihnen einen Überblick zu den auf dem „Mauracher Entwurf“ beruhenden Änderungen im Personengesellschaftsrecht und der kommenden Einführung eines neuen Registers für Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR). Darüber hinaus bietet das Seminar zugleich ein „Update“ der für den Bereich der Personenhandelsgesellschaften relevanten Rechtsprechung.

 

Ihr Referent:

  • Dr. Dr. Christian Schulte, M.A. | Richter am Amtsgericht Charlottenburg

Rechtsformwahl im Mittelstand – SE, SE & Co. KG und SE & Co. KGaA

Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Aktuelles zur Mitbestimmung

 

Die Europäische Aktiengesellschaft (SE – Societas Europaea) erfreut sich wachsender Beliebtheit. Auch mittelständische Unternehmen entdecken die Vorzüge dieser Rechtsform zunehmend für sich. Das Webinar arbeitet die Charakteristika heraus, die die SE für mittelständische Unternehmen, insbesondere für Familienunternehmen, attraktiv machen können. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf einer Erläuterung der Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich Governance und Mitbestimmung, die es ermöglichen, den rechtlichen Rahmen auf die individuellen Bedürfnisse des konkreten Unternehmens zuzuschneiden. Hinsichtlich der Mitbestimmung werden auch die Reformpläne der Koalitionsparteien vorgestellt, die die Attraktivität der SE gerade für größere und große mittelständische Unternehmen noch einmal erhöhen.

Gesellschaftsrechtliche Gestaltung von Familienunternehmen

Vertragsgestaltung und Beratungsschwerpunkte in der Praxis

 

Die gesellschaftsrechtliche Gestaltung von Familienunternehmen ist nicht nur aus operativer Sicht des Unternehmens, sondern auch im Hinblick auf die familien- und personengeprägte Beteiligungs- und Organisationsstruktur des Unternehmens von zentraler Bedeutung. Hierbei sind vor allem (generationsübergreifende) Nachfolgekonzepte und -regelungen zu berücksichtigen und mit den beteiligten Familienmitgliedern abzustimmen. Das Webinar macht Sie mit den aktuellen gesellschaftsrechtlichen Besonderheiten von Familienunternehmen an der Schnittstelle zum Steuerrecht und Erbrecht praxisnah vertraut.

Online-Seminare Insolvenzrecht

Sanierung & Insolvenzverwaltung Aktuell

Die Pflichtfortbildung für alle Fachberater Restrukturierung & Unternehmensplanung bzw. Sanierung & Insolvenzverwaltung (DStV e. V.) – jetzt auch online vom eigenen Schreibtisch aus. Ganz ohne Reisekosten und -strapazen!

 

In kompakten 150-minütigen Webinaren erfüllen Sie Ihre Weiterbildungspflicht nach § 5 der Fachberater-Richtlinien des DStV e. V. Herr Wolfgang Fahlbusch informiert Sie wie gewohnt kompetent über die neuesten Entwicklungen im Insolvenzrecht.

Insolvenzrecht Aktuell

Das Rechtsprechungsupdate für alle Insolvenzrechtler!

 

Herr Marko Sabrowsky bringt Sie auf den neuesten Stand in Sachen Rechtsprechung, Gesetzgebung und aktuelle Entwicklungen im Insolvenzrecht.

 

Alle Fachanwälte für Insolvenzrecht erfüllen mit dieser Webinar-Reihe auch ihre Fortbildungspflicht nach § 15 FAO – sowohl die kompletten 15 Stunden oder auch nur in Teilen! Melden Sie sich jetzt an und bringen Sie sich auf den neusten Stand im Insolvenzrecht.

 

Online-Seminare Internationales Steuerrecht

Das Internationale Familienunternehmen und seine Gesellschafter

Die Wirtschaft wird immer internationaler.

 

Dies gilt auch für Familienunternehmen und deren Gesellschafter. Es ist mittlerweile mehr Standard als Ausnahme, dass Gesellschafter eines Familienunternehmens (eine Zeit lang) im Ausland leben.

 

Die Webinar-Reihe gibt Ihnen einen Überblick über typische steuerliche Themen eines Familienunternehmens mit weltweitem Gesellschafterkreis und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf.

 

Thematische Schwerpunkte:

  • Einführung / Problemstellung
  • Grundlagen des Internationalen Familienunternehmens
  • Wegzugsteuer
  • Nachfolgeplanung

Ihr Referent:

  • Dr. Florian Oppel, LL.M. | Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner bei YPOG PartG mbB

Internationales Steuerrecht Aktuell

Die Pflichtfortbildung für alle Fachberater Internationales Steuerrecht – jetzt auch online vom eigenen Schreibtisch aus und ganz ohne Reisekosten und -strapazen!

 

In vier kompakten 150-minütigen Webinaren erfüllen Sie Ihre komplette Weiterbildungspflicht nach § 9 der Fachberaterordnung (FBO). Herr Moritz Mühlhausen informiert Sie über die neuesten Entwicklungen sowie die Änderungen bei Rechtsprechung und Gesetzgebung rund um das Internationale Steuerrecht.

Umsatzsteuer national und international

Highlights aus der Praxis für die Praxis

 

Das Rechtsgebiet der Umsatzsteuer bleibt weiterhin sehr schnelllebig. Umsatzsteuerliche Sachverhalte werden zunehmend komplex. Die Webinar-Reihe erläutert Ihnen die wichtigsten nationalen und grenzüberschreitenden Sachverhalte und deren umsatzsteuerrechtliche Behandlung anhand zahlreicher aktueller Praxisbeispiele. Für Fragen und Diskussionen zur praktischen Umsetzung in Ihrem Unternehmen bzw. Mandantenkreis besteht ebenfalls ausreichend Zeit.

 

Die Referenten:

  • Prof. Dr. Thomas Küffner | Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Partner, KMLZ, München/Düsseldorf
  • Dr. Thomas Streit, LL.M. Eur. | Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, KMLZ, München/Düsseldorf
Online-Seminare IT-Recht

Datenschutz im Arbeitsverhältnis

Aktuelle Entwicklungen und Hinweise für die Praxis

 

Insbesondere Personalabteilungen verarbeiten täglich eine Vielzahl personenbezogener Informationen. Die Beachtung datenschutzrechtlicher Vorgaben spielt dabei eine wichtige Rolle. In diesem Webinar lernen Sie die rechtlichen Anforderungen kennen und erhalten praxisnahe Hinweise zur Umsetzung. Eine Datenschutz-Compliance ist für Unternehmen wichtig, zugleich stehen datenschutzrechtliche Anforderungen im Rang nicht oberhalb sonstiger (rechtlicher) Vorgaben. Profitieren Sie von der mehrjährigen Beratungserfahrung des Referenten, der u.a. Teil des Expertenteams „Beschäftigtendatenschutz“ der Kanzlei Küttner ist.

Online-Seminare Mediation

Online-Mediation

Digitales Arbeiten überzeugte während der Corona-Pandemie im Eiltempo selbst skeptische Führungskräfte, Mitarbeiter, Einzelunternehmer und Privatpersonen. Die neuen Arbeitsmethoden sind auch aus der Praxis der Mediation nicht mehr wegzudenken. Umso wichtiger ist es, Arbeits- und Besprechungsmodelle zu entwickeln, die auf das besonders anspruchsvolle Mediationssetting im virtuellen Raum zugeschnitten sind.

(Zudem hat das Bundesministerium der Justiz eine Novelle der Zertifizierungsverordnung (ZMediatAusbV) angekündigt, wonach mit einer Erweiterung der Lehrinhalte der Mediationsausbildung (§ 2 Abs. 3 i.V.m. Anhang) um den Themenkomplex Digitalkompetenz und Online-Mediation im Umfang von 10 Zeitstunden zu rechnen ist.)

Diese interaktive Webinar-Reihe vermittelt Ihnen das erforderliche Knowhow. Sie verfestigen Ihre Kompetenzen, mit der verfügbaren Technik souverän umzugehen, ein Mediations- oder Verhandlungsgespräch professionell zu steuern und dabei auch ungeübte Gesprächsbeteiligte mit in den virtuellen Raum zu nehmen.

Im ersten Teil stehen die technischen Vorrausetzungen und deren Auswirkungen auf die Kommunikation im Fokus. Anhand von praxisbezogenen Fragestellungen erarbeiten Sie interaktiv die Fähigkeiten, die Sie für die Vorbereitung und Durchführung einer professionellen Online-Gesprächsmoderation benötigen. Der zweite Teil dient der praktischen Umsetzung der erworbenen Kenntnisse: Anhand von Rollenspielen erproben und reflektieren Sie unterschiedliche Online-Settings sowie Techniken zur Visualisierung und Kreativitätsförderung im virtuellen Raum.

Mediation im Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM)

Mit Klärungsgesprächen und mediativen Tools die Wiedereingliederung verbessern

 

Die gesetzliche Grundlage für das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) bildet § 167 Abs. 2 SGB IX. Darin werden Unternehmen vom Gesetzgeber verpflichtet, mit Arbeitnehmern, die länger als 6 Wochen ununterbrochen oder wiederholt innerhalb eines Jahres erkrankt sind, auszuloten, „wie die Arbeitsunfähigkeit möglichst überwunden werden und mit welchen Leistungen oder Hilfen erneuter Arbeitsunfähigkeit vorgebeugt und der Arbeitsplatz erhalten werden kann“. Arbeitnehmer können diese Wiedereingliederungsunterstützung annehmen und Vertrauenspersonen – wie z.B. betriebliche Interessenvertreter – in diesen Prozess einbeziehen.

Für den Arbeitgeber sind BEM-Prozesse verpflichtend. Sie sind als Schutz für den Arbeitnehmer gedacht. In den Gesprächen geht es um die (Neu-)Ausgestaltung konkreter Rahmenbedingungen des Arbeitsplatzes, wie z.B. Ausstattung, Leistungsgrenzen, Arbeitstätigkeiten oder auch -zeiten. Für Arbeitnehmer sind BEM-Maßnahmen jedoch oft mit einem hohen Druck verbunden: wieder performen zu müssen, sich den Fragen der Kollegen stellen zu sollen, wieder wie vorher einzusteigen, zukünftig keine Probleme mehr zu bereiten usw. Nicht selten sehen sie den Gesprächen daher mit großer Skepsis und Sorge entgegen. Mediative Elemente in einem BEM-Prozess oder sogar eine begleitende Mediation können Brücken bauen und Menschen mit einer längeren Erkrankung den Weg zurück in das Arbeitsleben ebnen.

Dieses Online-Seminar zeigt verschiedene Wege auf, wie mediative Tools in den BEM-Prozess einfließen. Konkrete Fallbeispiele veranschaulichen den Umgang mit sensiblen Themen: Wie wurden die kurzfristigen wiederholten Ausfälle erlebt, wie ist das restliche Team mit Überlastungen umgegangen – ohne einen Schuldvorwurf zu formulieren? Welche Spuren hat die Krankheit hinterlassen, welches Verständnis von Leistung verbindet die Parteien? Welche Rolle spiel(t)en Konflikte vor oder während des Krankheitsverlaufs und wie wollen Sie als Organisation, als Arbeitgeber zukünftig damit umgehen? Wie gestalten Sie die Zusammenarbeit im Team neu?

Gute Arbeitskräfte zu verlieren kann sich eine Organisation heute nicht mehr erlauben – nutzen Sie also die Chance und gestalten Sie veränderte berufliche Lebensläufe aufgrund von Erkrankungen gemeinsam neu.

Fachausbildung Mediation

Zertifizierter Mediator gem. §§ 5 II, 6 MediationsG i. V. m. ZMediatAusbV

 

Die Ausbildung verfolgt das Ziel, Mediation als berufspraktische Zusatzqualifikation konkret zu erlernen. Neben theoretischem Wissen vermittelt Ihnen die Ausbildung das praktische Handwerkszeug für die Strukturierung und Begleitung von Mediationsprozessen. Sie lernen Ihr eigenes Konfliktverhalten zu professionalisieren. Darüber hinaus bietet Ihnen die Ausbildung ein solides Rüstzeug für die Begleitung anderer Verhandlungs- und Entscheidungsprozesse.

Konfliktmanagement im Arbeitsrecht

Souverän Beraten im Spannungsfeld zwischen Verhandlung, Vermittlung und Entscheidung

 

Arbeitsrechtler und Personalverantwortliche haben täglich mit arbeitsrechtlichen Konflikten zu tun. Da Verhandlungs- und Vermittlungstechniken in der Regel nicht systematisch erlernt werden, stellt das Ziel, Streit nachhaltig und idealerweise wertschöpfend zu lösen, ohne die Beziehung der Parteien negativ zu beeinträchtigen, hohe Anforderungen an alle Beteiligten. In diesem Online-Seminarwird das Wissen über mögliche Konfliktlösungsverfahren geschärft und eine sichere Beherrschung von Verhandlungs- und Vermittlungsmethoden eingeübt.

Über Erfolg oder Misserfolg in einem arbeitsrechtlichen Fall entscheidet oft die souveräne Handhabung der Verhandlungssituation. Der Referent erläutert Ihnen anhand zahlreicher Praxisbeispiele, wie Konfliktkonstellationen im Individual- und Kollektivarbeitsrecht durch gute Vorbereitung und konstruktive Gestaltung der Kommunikation in Wertschöpfungsszenarien verwandelt werden können.

Spätestens seit der Corona-Krise finden Verhandlungen zunehmend online statt. Das interaktive Online-Seminar illustriert die besonderen Herausforderungen der Verhandlungsführung im virtuellen Raum anhand von verhandlungsrelevanten Fragestellungen. So erzielen Sie auf beiden Ebenen auf spielerische Art und Weise Lerneffekte.

Online-Seminare Steuerrecht

Steuerrecht Aktuell

Das Rechtsprechungsupdate für alle Steuerrechtler!

 

Prof. Dr. Lars Micker und Dr. Björn Kahler bringen Sie auf den neuesten Stand in Sachen Rechtsprechung, Gesetzgebung und aktuelle Entwicklungen im Steuerrecht.

 

Als Fachanwalt für Steuerrecht erfüllen Sie mit dieser Webinar-Reihe auch Ihre komplette Fortbildungspflicht nach § 15 FAO! Bequem vom eigenen Schreibtisch aus und ganz ohne Reisekosten.

Umsatzsteuer national und international

Highlights aus der Praxis für die Praxis

 

Das Rechtsgebiet der Umsatzsteuer bleibt weiterhin sehr schnelllebig. Umsatzsteuerliche Sachverhalte werden zunehmend komplex. Die Webinar-Reihe erläutert Ihnen die wichtigsten nationalen und grenzüberschreitenden Sachverhalte und deren umsatzsteuerrechtliche Behandlung anhand zahlreicher aktueller Praxisbeispiele. Für Fragen und Diskussionen zur praktischen Umsetzung in Ihrem Unternehmen bzw. Mandantenkreis besteht ebenfalls ausreichend Zeit.

 

Die Referenten:

  • Prof. Dr. Thomas Küffner | Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Partner, KMLZ, München/Düsseldorf
  • Dr. Thomas Streit, LL.M. Eur. | Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, KMLZ, München/Düsseldorf

Bewertung und Verschonung bei der Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer

Die Webinar-Reihe stellt den Zusammenhang zwischen den praktischen Bewertungsaufgaben und den durchaus komplexen Verschonungsregelungen für betriebliche Vermögen bei der Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer her. Die Kenntnis der Regelungen ist eine unverzichtbare Voraussetzung für sichere Entscheidungen bei den typischen Praxisfällen. Anwendungsbeispiele und Übersichten helfen Ihnen bei der Erstellung eines Fahrplans für die praktischen Bewertungsaufgaben.

In Teil 1 dieser Webinar-Reihe steht die steuerliche Bewertung von Immobilien im Mittelpunkt. Sie ist vorrangig für Zwecke der Erbschaft- und Schenkungsteuer sowie Grunderwerbsteuer konzipiert. Maßgebend sind hierbei die Regelungen des Bewertungsgesetzes. Dabei wird auch auf die Anpassung des Bewertungsgesetzes an die Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) hingewiesen, die mit dem JStG 2022 realisiert wird.

Teil 2 erläutert anschaulich die steuerliche Bewertung von Unternehmen nach dem „vereinfachten Ertragswertverfahren“ und stellt die einzelnen Bewertungsansätze und Rechenschritte dar. Zusätzlich geht der Referent kurz auf die ausführliche Stellungnahme der Finanzverwaltung zu Anwendungsfragen zum KöMoG und den Auswirkungen auf die Bewertung ein.

Der Fokus von Teil 3 liegt auf den Verschonungsregelungen für betriebliche Vermögen. Ferner erhalten Sie Einblick in die Stellungnahme der Finanzverwaltung zu Anwendungsfragen zum KöMoG und den Auswirkungen auf die Erbschaft- und Schenkungsteuer. Auch auf die Erlassregelungen zum jungen Verwaltungsvermögen und zu den jungen Finanzmitteln in Umwandlungsfällen weist der Referent hin.

Aktuelles Steuerrecht 2023

Neuerungen in der Steuergesetzgebung und Rechtsprechung

 

Der Teilnehmer erhält einen kompakten Überblick zu den aktuellen Entwicklungen im Steuerrecht und ist so „sprechbereit“ für den Austausch mit den Mandanten. Neuerungen werden kurz und prägnant besprochen – das schafft ein Problembewusstsein sowie die Möglichkeit Lösungsansätze zu erarbeiten.

 

Der Referent:

  • Dr. Björn Kahler | Richter am Finanzgericht in Köln
Online-Seminare Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Aktuell

Die Pflichtfortbildung für alle Fachberater Unternehmensnachfolge (DStV e. V.) – jetzt auch online vom eigenen Schreibtisch aus und ganz ohne Reisekosten und -strapazen!

 

In vier kompakten 150-minütigen Webinaren erfüllen Sie Ihre komplette Weiterbildungspflicht nach § 5 der Fachberater-Richtlinien des DStV e. V. Frau Dr. Corinna Lindow und Herr Elmar Uricher informieren Sie über die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten Erbschaftsteuer- und Gesellschaftsrecht mit Bezug zur Unternehmensnachfolge.

Die Familienstiftung in der Unternehmens- und Vermögensnachfolge

Stiftungen werden immer populärer. Angesichts einer anstehenden Nachfolgewelle fragen Mandanten – insbesondere seit der Reform des ErbStG 2016 – intensiv Stiftungsgestaltungen nach. Dies gilt sowohl für inländische wie für ausländische Stiftungen. Die Webinar-Reihe gibt anhand von Praxisfällen einen Überblick über die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingen. Auch aktuelle Schwerpunkte der Beratung (Wegzugsteuer, Stiftungsrechtsreform) finden Berücksichtigung.

 

Thematische Schwerpunkte:

  • Grundlagen des Stiftungszivilrechts einschließlich Satzungsgestaltung unter Berücksichtigung der Stiftungsrechtsreform
  • Stiftungssteuerrecht unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung
  • Stiftung als Instrument zum Umgang mit der Wegzugsteuer nach § 6 AStG
  • Immobilieninvestments durch Stiftungen
  • Unternehmensnachfolge unter Nutzung von Stiftungen
  • Besonderheiten ausländischer Familienstiftungen
  • Überblick über besondere Gestaltungsformen (bspw. Stiftung & Co. KG)

 

Ihr Referent:

  • Dr. Florian Oppel, LL.M. | Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater, Fachberater für Internationales Steuerrecht, Partner bei YPOG, Köln
Webinare für Führungskräfte

So führen Sie sicher und souverän durch die Krise

Wenn in Krisenzeiten Unsicherheit, Angst und Zweifel wachsen, Mitarbeiter überfordert sind und ganz allgemein der Druck wächst, sind Führungskräfte besonders gefordert. Erfolgreich sind diejenigen, die souverän und authentisch handeln, als gutes Beispiel vorangehen, den Kontakt zu ihren Mitarbeitern suchen und das große Ganze nicht aus dem Blick verlieren.

 

In diesem 90-minütigen, kostenfreien Webinar erhalten Sie garantiert wertvolle Praxistipps für die gelingende Selbst-, Mitarbeiter- und Unternehmensführung!

Führungskraft allein zu Haus

So gelingt virtuelle Führung und Kommunikation aus dem Homeoffice

 

Aus der Arbeit aus dem Homeoffice ergeben sich etliche Vorteile, aber es entstehen auch zahlreiche neue Herausforderungen. Neben organisatorischen, rechtlichen und zwischenmenschlichen Hürden stoßen vor allem Führungskräfte derzeit auf viele ungeklärte Fragen und fühlen sich dabei alleine gelassen: Wie steuere ich mich und meine Mitarbeiter ohne direkten Zugriff und ohne Kontrollverlust? Wie erzeuge ich Nähe in der räumlichen Distanz? Wie halte ich die Motivation hoch? Wie moderiere ich digitale Sessions und Meetings? Was ist bei der Technik zu beachten?

 

Mit diesem Webinar erhalten alle Personen, die vom Homeoffice aus arbeiten, schnelle und praxisnahe Antworten auf die wichtigsten Fragen. Wir vermitteln Ihnen wertvolle Tipps und Tricks, die Führungskräfte und andere Verantwortliche bei der Arbeit und Führung aus dem Homeoffice beachten müssen.