Unternehmensnachfolge Aktuell

Die Fortbildung für Fachberater nach § 5 der FB-RiLi

Unsere beliebte Fortbildungsreihe "Unternehmensnachfolge Aktuell" mit RA Elmar Uricher und DR. Catarina Herbst ist das ideale Weiterbildungsangebot für alle Fachberater Unternehmensnachfolge, die sich über die neuesten Entwicklungen informieren möchten. Akkreditiert als DStV-Pflichtfortbildung!

Kursinformationen

Kursorte und Termine

Frankfurt

UNF-A 1
21.02 - 21.02.2019
UNF-A 2
22.02 - 22.02.2019
UNF-A 2
06.12 - 06.12.2019
UNF-A 1
09.12 - 09.12.2019

Düsseldorf

UNF-A 1
06.04 - 06.04.2019
UNF-A 2
27.09 - 27.09.2019

Stuttgart

UNF-A 1
04.05 - 04.05.2019
UNF-A 2
18.10 - 18.10.2019

München

UNF-A 2
10.05 - 10.05.2019
UNF-A 1
30.11 - 30.11.2019

Dresden

UNF-A 2
17.05 - 17.05.2019
UNF-A 1
23.11 - 23.11.2019

Hannover

UNF-A 1
29.06 - 29.06.2019
UNF-A 2
08.11 - 08.11.2019
Unterrichtszeiten

jeweils von 9.00 bis 14.30 Uhr.

Davon ausgenommen ist das Seminar am 21.02. in Frankfurt. Dieses findet von 13.30 bis 19.00 Uhr statt.

Gebühr

Bei Einzelbuchung eines Termins:

€ 270,-
€ 240,- für DStV-Mitglieder

 

Bei gleichzeitiger Buchung zweier Termine:

€ 480,- (entspricht € 240,- je Termin)
€ 420,- (entspricht € 210,- je Termin) für DStV-Mitglieder

 

Die Gebühr schließt die Seminarunterlagen in elektronischer Form, Pausengetränke und -snacks und das Fortbildungszertifikat ein.
Sie ist zahlbar 14 Tage nach Erhalt der Rechnung. Die Preise verstehen sich zzgl. MwSt.

Seminarinhalte

UNF-A-1 (5 Stunden) mit Dr. Catarina Herbst

Betriebsvermögensbegünstigungen im neuen Erbschaftsteuerrecht unter Berücksichtigung der Erlasse und der Erbschaftsteuerrichtlinien

  • Praxisbeispiele zur Überleitung vom begünstigungsfähigen Unternehmensvermögen zum begünstigten Vermögen
  • Praxisbeispiele zur konsolidierten Verbundvermögensaufstellung bei Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften

Update Erbschaftsteuer

Zugewinnausgleichsanspruch des Ehegatten – erbschaftsteuerlich und ertragsteuerlich

Unternehmensnachfolge aus ertragsteuerlicher Sicht

Internationales Erbschaftsteuerrecht

 

UNF-A-2 (5 Stunden) mit Elmar Uricher

Erb- und Gesellschaftsrecht

  • Trennung, Scheidung, Patchworkfamilie; rechtliche Gestaltungen, ehe- und erbrechtliche Ansprüche; Ehevertrag, Erb- und Pflichtteilsverzicht, Vor- und Nacherbschaft; EUGÜVO Anwendungsfälle,
  • Bindungswirkung eines gemeinschaftlichen Testaments, Widerruf, Zugang des Widerrufs nach dem Tod eines Erblassers,
  • Aktuelle Rechtsprechung zur EUErbVO,
  • Beurkundung von letztwilligen Verfügungen von Todes wegen, Erb- und Pflichtteilsverzicht, Vermächtniserfüllungsvertrag im Ausland,
  • Inhaltskontrolle eines Pflichtteilsverzichtsvertrages,
  • Unternehmensnachfolge, Auswahl des Nachfolgers/Nachfolgerin durch den Testamentsvollstrecker, Ausgestaltung der letztwilligen Verfügung,
  • Anforderungen an ein notarielles Nachlassverzeichnis,
  • Handlungen aufgrund postmortale Vollmachten und Erbengemeinschaft, Widerruf der Vollmacht,
  • Vermögensverwaltende Personengesellschaft, Ausgestaltung Stimmrecht, Gewinnbezugsrecht, Geschäftsführung,
  • Familienstiftung, Aufsicht, Ausgestaltung der Befugnisse der Organe, Stellung der Destinatäre,

Steuerrecht

  • Aktuelle Entscheidungen zum Familienwohnheim,
  • Verwaltungsvermögen, junges Verwaltungsvermögen, Umstrukturierungsmaßnahmen und deren Auswirkungen auf das Verwaltungsvermögen,
  • Gleichlautender Erlass der Länder, Schenkung unter Beteiligung von Kapitalgesellschaften und Genossenschaften,
  • Verlustvortrag Wegfall für den Erben,
  • Ausblick Neufassung der Erbschaftsteuerrichtlinien

Internationales Erb- und Steuerrecht

  • Der internationale Nachlassfall an Hand eines Länderbeispiels in rechtlicher und steuerrechtlicher Hinsicht

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.V.). Die Teilnehmer erhalten am Ende der Veranstaltung einen Nachweis nach § 5 der Fachberater-Richtlinien.

Dozenten

FAQ

Die Antworten auf die uns am häufigsten gestellten Fragen haben wir hier für Sie zusammengetragen. Frequently asked Questions