Unternehmensnachfolge Aktuell

Die Fortbildung für Fachberater nach § 5 der FB-RiLi

Unsere beliebte Fortbildungsreihe "Unternehmensnachfolge Aktuell" mit RA Elmar Uricher und Dipl.-FinW (FH) Mathias Grootens ist das ideale Weiterbildungsangebot für alle Fachberater Unternehmensnachfolge, die sich über die neuesten Entwicklungen informieren möchten. Akkreditiert als DStV-Pflichtfortbildung!

Kursinformationen

Kursorte und Termine

Stuttgart

UNF-A 2
12.10 - 12.10.2018
Dormero

München

UNF-A 1
20.10 - 20.10.2018
Mercure München Süd Messe

Hannover

UNF-A 2
26.10 - 26.10.2018
Loccumer Hof

Dresden

UNF-A 1
27.10 - 27.10.2018
Pullman Newa
UNF-A 2
09.11 - 09.11.2018
Dorint Hotel

Düsseldorf

UNF-A 1
17.11 - 17.11.2018
Leonardo Royal Königsallee

Frankfurt

UNF-A 2
30.11 - 30.11.2018
Grandhotel Hessischer Hof
UNF-A 1
01.12 - 01.12.2018
Grandhotel Hessischer Hof

Die genauen Anschriften der einzelnen Tagungshotels finden Sie hier

Unterrichtszeiten

jeweils von 9.00 bis 14.30 Uhr

Gebühr

Bei Einzelbuchung eines Termins:

€ 270,-
€ 240,- für DStV-Mitglieder

 

Bei gleichzeitiger Buchung zweier Termine:

€ 480,- (entspricht € 240,- je Termin)
€ 420,- (entspricht € 210,- je Termin) für DStV-Mitglieder

 

Die Gebühr schließt die Seminarunterlagen in elektronischer Form, Pausengetränke und -snacks und das Fortbildungszertifikat ein.
Sie ist zahlbar 14 Tage nach Erhalt der Rechnung. Die Preise verstehen sich zzgl. MwSt.

Seminarinhalte

UNF-A-1 (5 Stunden) mit Dipl.-FinW (FH) Mathias Grootens

Zusammenhängender Musterfall – Darstellung der neuen Vordrucke zur Erbschaft- und Schenkungsteuer

  • Bewertung von Betriebsgrundstücken im Ertragswertverfahren (§§ 184 – 188 BewG)
  • Bewertung von Betriebsgrundstücken im Sachwertverfahren (§§ 189 – 191 BewG)
  • Bewertung des Betriebs im vereinfachten Ertragswertverfahren (§§ 199 ff. BewG)
  • Bewertung des Betriebs im Substanzwertverfahren (§ 11 Abs. 2 S. 3 BewG)
  • Anlage Steuerentlastung für Unternehmensvermögen (§§ 13a, 13b, 13c ErbStG) für Stichtage ab dem 1.1.2016
  • Erbschaftsteuererklärung

Anwendungsfragen bei der Verbundvermögensaufstellung (§ 13b Abs. 9 ErbStG) für mehrstufige Beteiligungsverhältnisse – Darstellung anhand von Berechnungsbeispielen

  • Umstrukturierungen
  • Junges Verwaltungsvermögen
  • Ermittlung der Schuldenbestände

Einzelfragen zur Lohnsummenklausel – Darstellung anhand von Berechnungsbeispielen

  • Ermittlung der Ausgangslohnsumme
  • Übertragung mehrerer wirtschaftlicher Einheiten
  • Abweichende Wirtschaftsjahre
  • Lohnsumme bei Auslandsvermögen

Aktuelle Rechtsprechung

  • Rückwirkendes Ereignis bei Vorerwerben i.S.d. § 14 ErbStG
  • Freibetrag für Pflegeleistungen
  • Pflichtteilsverzicht gegen Abfindung
  • Weitere aktuelle Urteile zum Erbschaftsteuer-, Schenkungsteuer- und Bewertungsrecht

Aktuelle Einzelfragen zur Erbschaft- und Schenkungsteuer sowie zum Bewertungsrecht

  • Stiftungen im Kontext der Unternehmensnachfolge
  • Wahl des Bewertungsverfahrens zur Unternehmensbewertung
  • Überentnahmetatbestand des § 13a Abs. 6 ErbStG im neuen Erbschaftsteuerrecht

 

UNF-A-2 (5 Stunden) mit Elmar Uricher

Erbrecht

  • Ergänzende Auslegung Testament (BGH IV, 15/16, 12.07.2017)
  • Keine letztwillige Verfügung möglich, die Streit über Testamentsvollstreckung einer Schiedsgerichtsbarkeit unterwirft (BGH I ZB 25/16 17.05.2017)
  • IZB 50/15, 16.03.2017 Streit über Pflichtteilsansprüche kann nicht durch letztwillige Verfügung einer Schiedsgerichtsbarkeit unterworfen werden
  • Vorweggenommene Erbfolge, Immobilienvermögen, Erhaltungsaufwand für die Immobilie, Afa, Stimmrecht in der WEG, Vorbehalt Grundpfandrecht für den Schenker zur Vermögensabsicherung im Alter
  • Vorsorgevollmacht und Einrichtung einer Kontrollbetreuung
  • Abgrenzung des Erbstatuts vom ehelichen Güterstatut
  • Unbewegliche Sache in einem Mitgliedstaat, der keine Vindikationslegate kennt – Nichtanerkennung der dinglichen Wirkungen eines solchen Legats
  • Vergütung des Testamentsvollstreckers
  • Auskunftsanspruch zwischen Miterben
  • Vorwerggenommene Erbfolge, Absicherung des Übergebers, Unterhalt Gebäude, Belastung Grundbuch
  • EUGH C-558/16, europäisches Nachlasszeugnis, Aufnahme Erbteil überlebender Ehegatte in das Zeugnis
  • EUGH 218/16, europäisches Nachlasszeugnis, unbewegliche Sache in einem Mitgliedstaat der keine Vindikationslegate kennt, Nichtanerkennung der dinglichen Wirkung eines solchen Legats
  • Vorsorgevollmacht, letztwillige Verfügung, Vermächtniszuwendung, Interessenkollision, die Errichtung einer Kontrollbetreuung erforderlich macht (BGH XII 143/17, 26.07.2017),

Erbschaftsteuerrecht

  • EUGH Vorlage zur Vorabentscheidung – Steuerwesen – Freier Kapitalverkehr – Erbschaftsteuer – Regelung eines Mitgliedstaats, die eine Ermäßigung der Erbschaftsteuer für einen Nachlass vorsieht, der Vermögen enthält, das bereits im Beschränkung – Rechtfertigung – Kohärenz des Steuersystems
  • Keine Billigkeitsmaßnahmen bei der Schenkungsteuer wegen nachträglicher Wertminderungen (BFH Beschluss vom 30.8.2017, II B 16/17)
  • Nach Erbfall aufgetretener Gebäudeschaden - kein Abzug der Reparaturaufwendungen als Nachlassverbindlichkeit (BFH Urteil vom 26.7.2017, II R 33/15)
  • Mehrfacher Erwerb desselben Vermögens - Verfassungsmäßigkeit und Auslegung der Steuerermäßigung nach § 27 ErbStG - Begünstigter Personenkreis (BFH Beschluss vom 22.8.2017, II B 93/16)

Internationale Vermögensnachfolge

  • Der deutsch-kanadische Erbfall
Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.V.). Die Teilnehmer erhalten am Ende der Veranstaltung einen Nachweis nach § 5 der Fachberater-Richtlinien.

Dozenten

FAQ

Die Antworten auf die uns am häufigsten gestellten Fragen haben wir hier für Sie zusammengetragen. Frequently asked Questions