Philipp Bierl

Philipp Bierl

Seminar / Fachgebiet

Der Fachschwerpunkt von Philipp A. Bierl liegt auf der Unternehmerstrategie, generationsübergreifendem Unternehmertum, Family Equity Generierung, der Strukturierung von Single Family Offices, (Family) Governance Strukturen, Investitionen in Immobilien und Direktbeteiligungen.

.

Ausbildung & frühere Tätigkeiten

  • Master-Studium an der Frankfurt School of Finance (LL.M. M&A)
  • Master-Studium an der Munich Business School (M.A.) und Master-Studium an der INSEEC Grande Ecole (M.Sc.)
  • 2017 – 2020 Promotion an der WHU-Otto Beisheim School in Vallendar
  • Seit 2014 Geschäftsführer der Westphal Asset Management GmbH in Grünwald
  • 2016 Zertifikatsstudiengänge zum CREA – Certified Real Estate Investment Analyst (IREBS/DVFA) und REAM - Real Estate Asset Manager (IREBS)

Veröffentlichungen

  • Bierl, P.A. (2016): „Die Rolle von Family Offices auf dem Markt für Unternehmensbeteiligungen“, veröffentlicht in Schalast, C. (2016): Aktuelle Aspekte des M&A Geschäfts, Jahrbuch 2016, S. 123-153; veröffentlicht im Frankfurt School Verlag, Frankfurt am Main.
  • Bierl, P.A. (2017): „Organizational Capital als intangible Ressource“, in Grichnik, Dietmar; Brettel, Malte; Koropp, Christian & Mauer, René (2017) Entrepreneurship: Unternehmerisches Denken, Entscheiden und Handeln in innovativen und technologieorientieren Unternehmungen.
  • Bierl P.A., Schickinger A., Leitterstorf M.P., Kammerlander N. (2018): Family Office, Family Equity und Private Equity – Unternehmerisches Investieren und generationsübergreifendes Unternehmertum. WHU – Institut für Familienunternehmen, Vallendar.
  • Bierl P.A., Kammerlander N. (2018): “Family Equity Generation – The central survival mechanism of entrepreneurial families”, präsentiert auf der International Family Research Academy (IFERA) annual conference in Zwolle, Niederlande (Nominated for Best Conference Theme Paper Award).
  • Bierl P.A. (2018): „Family Equity – unternehmerisches Wagniskapital“, in Querbach, S., Kammerlander, N., Leitterstorf, M.P. (2018): Faszination Familienunternehmen, Band 2, S. 73-86; WHU-Publishing – WHU on Family Business, tredition GmbH, Hamburg.
  • In Press: Schickinger A., Bierl P., Leitterstorf M. P., Kammerlander, N. (2019): „Heterogeneity among Single Family Offices: An exploratory study “, Journal of Family Business Strategy, ELSEVIER, New York, Vereinigte Staaten.
  • Bierl P.A., & Kammerlander N. (2019): “Family Equity as transgenerational mechanism for entrepreneurial families”, Journal of Family Business Management, EMERALD, Bingley, Vereinigtes Königreich.
  • Bierl P.A., Kammerlander N. (2019): “Transgenerational Value Creation – The effect of direct entrepreneurial investments on family entrepreneurial orientation”, präsentiert auf der International Family Research Academy (IFERA) annual conference in Bergamo, Italien.
  • Bierl P.A., & Kammerlander N. (2020): “The impact of socioemotional wealth on entrepreneurial families and their investment behavior”; under review im Journal of Family Business Strategy, ELSEVIER, New York, Vereinigte Staaten.

Vorträge & Mitgliedschaften

  • 2019: Forschungsvortrag “Transgenerational Value Creation – The effect of direct entrepreneurial investment on family entrepreneurial orientation”, IFERA conference, Bergamo, Italien.
  • 2018: Forschungsvortrag: “Family Equity Generation – The central survival mechanism of entrepreneurial families”, IFERA conference, Zwolle, Niederlande.
  • 2017: Forschungsvortrag “Bridging the transgenerational gap – considering contextual influences on family entrepreneurial orientation and transgenerational value creation in entrepreneurial families”, Paper Development Workshop, AUDENCIA Business School, Nantes, Frankreich.
  • 2019: wissenschaftlicher Praxisbeitrag zur Studie „Family Office, Family Equity & Private Equity: unternehmerisches Investieren im aktuellen Marktumfeld”, VR-Equity Partner GmbH & Der Entrepreneurs Club e.K., München.
  • 2017: Workshop “Die Strukturierung eines Family Offices – worauf kommt es an?“, Alphazirkel Workshop, München.
  • 2016: Fachvortrag „Herausforderungen in Nachfolgeprozesse im deutschen Mittelstand“, Deutsche Bank Next Generation Initiative, Frankfurt am Main.
  • 2016: Fachvortrag „Investitionen mit dem kommunalen Sektor – Chancen und Risiken aus Sicht eines Single Family Office“, St. Galler Family Office Forum, Zürich, Schweiz.
  • 2015: Fachvortrag “From Entrepreneurial Family to Family Investor”, St. Galler Family Office Forum, Zürich, Schweiz.
  • Mitgliedschaft in der DVFA und RICS